Leistungen

Tradulegis ist Ihr Partner für die Übersetzung von Rechts- und Gesetzestexten. Wenn Sie eine beeidigte Übersetzung, eine einfache Übersetzung oder einen Dolmetscher, im Bereich Recht benötigen, sind Sie auf der richtigen Webseite.

 

Beeidigte Übersetzungen

Eine beeidigte oder auch vereidigte Übersetzung wird von einem vereidigten Übersetzer angefertigt. In Spanien werden vereidigte Übersetzer vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Kooperation (MAEC) ernannt. Sie sind befugt, mit ihrer Unterschrift und ihrem Stempel die Vollständigkeit und genaue Übereinstimmung ihrer Übersetzungen zu bezeugen. Hierzu verwenden Sie die Formel, die das Ministerium zu diesem Zweck vorgibt. Die von spanischen vereidigten Übersetzern angefertigten Übersetzungen in die spanische Sprache und aus der spanischen Sprache werden in Spanien offiziell anerkannt. Vereidigte Übersetzungen aus dem Spanischen in andere Sprachen werden gewöhnlich im Zielland anerkannt, es ist jedoch empfehlenswert, dies vorher sicherzustellen und mit dem Empfänger Rücksprache zu halten.

Einfache Übersetzung

Unter einfacher Übersetzung werden nicht vereidigte Übersetzungen verstanden. Im Unterschied zu beeidigten Übersetzungen, müssen sie nicht unterzeichnet werden.

Dolmetschen

Das Dolmetschen kann sich vielseitig gestalten. Nachstehend erklären wir Ihnen die verschiedenen Dolmetschertätigkeiten, von denen Tradulegis ausschließlich Leistungen im Bereich Verhandlungsdolmetschen erbringt:

Beim Verhandlungsdolmetschen begleitet der Dolmetscher den Kunden, z.B. zu einer Besprechung und dolmetscht zwischen den verschiedenen Gesprächsteilnehmern. Diese Leistung wird häufig bei Notarterminen, vor Gericht, beim Standesamt, bei Besprechungen in Unternehmen etc. benötigt.

Andere Arten des Dolmetschens:
Die sicher bekannteste Art des Dolmetschens ist das Simultandolmetschen, das häufig im Fernsehen und bei Konferenzen zu sehen ist. Hierbei hört der Dolmetscher den Diskurs des Sprechers über Kopfhörer und produziert dabei gleichzeitig den Output in der Zielsprache.

Beim Konsekutivdolmetschen macht sich der Dolmetscher Aufzeichnungen vom Diskurs des Redners. Er produziert diesen entweder am Ende des Diskurses oder am Ende eines Abschnitts in der Zielsprache.

Beim Flüsterdolmetschen begleitet der Dolmetscher den Kunden und „flüstert“ ihm die Verdolmetschung des jeweiligen Diskurses zu. Der Dolmetscher sitzt dabei neben dem Kunden und soll praktisch nur für diesen hörbar sein.